Schlagwort-Archiv: Landwirtschaft

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Andalusien im Niedergang – Aufschwung in Sicht?

von Hartwig Berger Inhalt Arbeitslosigkeit als Armutsfalle Klimaschutz als Zukunftschance

Weiter lesen »

Die entgrenzte Stadt und ihr Umgang mit Energie

Aufsatz von Hartwig Berger 1. Die Grenzenlosigkeit moderner Städte Städte sind in einer Raumstruktur der klaren Grenzziehung zwischen Innen und Außen entstanden. Ihre zumeist steinernen Umfassungen boten den Bewohnern Zuflucht und Schutz. Es war eindeutig erkennbar, wo Stadt beginnt und wo Stadt aufhört.

Weiter lesen »

Hinter den Fassaden der Globalisierung

Spaniens Süden, 16 Jahre nach dem EU-Beitritt erschienen in „tranvia“ und Kommune“, jeweils 2002 von Hartwig Berger Inhalt Andalusien im Jahre 2002 Der Arbeitsmarkt einer Wachstumswirtschaft Landwirtschaft: Das dünne Eis des Produktivismus Arbeit, Alltag und Politik Andalusien im Jahre 2002

Weiter lesen »

Brot für heute, Hunger für morgen

Landarbeiter in Südspanien Frankfurt (edition suhrkamp), 1978 von Hartwig Berger, Manfred Heßler, Barbara Kavemann Dieses Buch berichtet, wie Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts Arbeiter und Arbeiterinnen in Landorten (pueblos) der südspanischen Region Andalusien lebten. Damals zählte Andalusien zu den armen Randzonen Westeuropas, die Landwirtschaft war noch ein beherrschender Produktionszweig, die Landbevölkerung in den …

Weiter lesen »