Kategorie: Klima und Energie

Klima und Energie – Aufsätze

Der lange Schatten des Prometheus. Über unseren Umgang mit Energie. oekom, München 2009 Vor mehr als einer halben Million Jahren lernten die Menschen das Feuer zu nutzen. Aus diesem epochalen Schritt entwickelten sie vor gut 200 Jahren die industrielle Nutzung von fossiler Energienutzung. Die Folgen – allen voran der Klimawandel – werfen heute bedrohliche Schatten. …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/klima-und-energie-aufsaetze/

Völkerrecht und durch Klimawandel bedingte Flucht

Kursorische Überlegungen von Hartwig Berger Klimabedingte Flucht – heute und morgen Bereits heute ist das Ausmaß riesig, auch wenn zuverlässige Aussagen schwierig zu treffen sind. Laut Berechnungen des UNHCR von 2002 gab es bereits damals weltweit 24 Mio. Klimaflüchtlinge. Nach Schätzungen der UN-Universität mit Sitz in Bonn (UNU-EHS) waren 2010 über 50 Mio. aufgrund veränderter …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/voelkerrecht-und-durch-klimawandel-bedingte-flucht/

Klimaethik – überzeugend, aber wirkungslos?

von Hartwig Berger 1. Warum Klimaethik? Der Klimawandel fällt nicht vom Himmel. Als menschengemachter ist er auch eine moralische Herausforderung. Wer hat ihn verursacht, wer hat unverschuldet darunter zu leiden? Ist die Verantwortung individuell zurechenbar oder muss sie, und wenn ja wie, Kollektiven zugeschrieben werden? Setzt sie voraus, dass mögliche globale Folgen den handelnden Personen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/klimaethik-ueberzeugend-aber-wirkungslos/

Erneuerbarkeit, eine Legende?

Ein sozial-ökologischer Blick auf biogene Energien von Hartwig Berger „Biogene“ Energien sind ein Zankapfel. Manchen gelten sie als ein Standbein zukunftsfähigen Wirtschaftens, andere lehnen ihren verstärkten Einsatz vehement ab. Die folgende Analyse stützt die kritische Sicht, allerdings nicht zur Gänze. Es wird argumentiert, dass dem biologischen Zyklus entstammende Energien in nichts den zukunftsträchtigen Ressourcen Sonne, …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/erneuerbarkeit-eine-legende/

Regenwaldschutz statt Holzexporte – Der Fall Liberia

von Hartwig Berger In den Diskussionen zum Problem der Holzimporte zu energetischen Zwecken wurde geltend gemacht, die prinzipielle Kritik an dieser Strategie anhand konkreter Analysen zu überprüfen. Ich beziehe mich dazu auf Liberia, das Land, aus dem der Konzern Vattenfall Holzimporte plant. Sie sollen überwiegend der Zufeuerung in Kohlekraftwerken dienen, um die Emissionsbilanz zu verbessern …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/regenwaldschutz-statt-holzexporte-der-fall-liberia/

Verkehrte Kreisläufe mit “CCS”

Das Dilemma der Kohlendioxid-Abscheidung und -lagerung von Hartwig Berger erschienen in Leviathan 2/2010 1. Der lange Schatten der Kohle Er gräbt sich Höhlen in den Bergen und späht im Schacht, Von seines Vaters heiterem Lichte fern, Dem Sonnengott auch ungetreu, der Knechte nicht liebt und der Sorge spottet. Aus Hölderlins Ode „Der Mensch“, die um …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/verkehrte-kreislaeufe-mit-ccs/

Klimaschutz in der Falle? Ein möglicher Ausweg nach Kopenhagen

von Hartwig Berger Kommune, Politik-Ökonomie-Kultur, 2010, Heft 1 Zum Countdown einer 1995 in Berlin begonnenen Weltklimakonferenz sollte Kopenhagen werden. Nach jährlich wiederholten Verhandlungen war endlich eine Vereinbarung zum Weltklimaschutz zu beschließen, die alle Staaten der Erde umfasst. Keine Absichtserklärung, wie sie bereits die Weltklimakonvention von 1992 darstellt, sondern ein ambitionierter und vor allem ein rechtsverbindlicher …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/klimaschutz-in-der-falle-ein-moeglicher-ausweg-nach-kopenhagen/

Den Tiger reiten

Aufsatz von Hartwig Berger, erschienen in Kommune, Zeitschrift für Politik – Ökonomie – Kultur 4/2009 Zu Logik und Moral eines weltweiten Emissionshandels Die in Kopenhagen stattfindende Weltklimakonferenz dürfte ein Schlüsselereignis im zu Ende gehenden Jahr 2009 sein. Der Klimawandel verändert die Lebensumstände weltweit schneller und umfassender als noch vor Jahren selbst die pessimistischen Szenarien erwarten …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/den-tiger-reiten/

DER LANGE SCHATTEN DES PROMETHEUS – ÜBER UNSEREN UMGANG MIT ENERGIE

von Hartwig Berger oekom verlag, München 2009 Kurzdarstellung und Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangsproblem und Leitfragen Dem Buch geht die Einschätzung voraus, dass sich die Menschheit möglichst zügig von der Nutzung fossil gespeicherter Energieträger verabschieden muss – und das auch kann. Die dramatischen Veränderungen des Weltklimas machen das unabweislich. Ebenfalls wird vorausgesetzt, dass der schnelle Abschied von …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/der-lange-schatten-des-prometheus-ueber-unseren-umgang-mit-energie/

Brandenburg-Berlin muss sich auf Klimaflüchtlinge einstellen

Ein Aufsatz anlässlich der Beratung zur Weltklimakonferenz 2009 von Hartwig Berger Anlässlich der vorbereitenden Beratungen zur Weltklimakonferenz 2009 in Kopenhagen, die gegenwärtig in Bonn stattfinden, hat die „Internationale (UN-)Organisation für Migration“ (IOM) ihre Schätzungen zum Ausmaß der klimabedingten Fluchtbewegungen veröffentlicht, die angesichts des fortschreitenden Klimawandels bis zum Jahr 2050 zu erwarten sind. Ihre Schätzungen schwanken …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hartwig-berger.de/cms/brandenburg-berlin-muss-sich-auf-klimafluechtlinge-einstellen/

Mehr lesen